Dirk Braun (Jahrgang 1977) absolvierte in den Jahren 1997 bis 1999 eine Bankausbildung, bevor er von 2000 bis 2004 Betriebswirtschaftlehre an der RWTH Aachen studierte und begleitend im Marketingbereich eines Finanzinstitutes arbeitete. Im Anschluss an sein Studium kehrte er für ein Jahr in die Finanzbranche zurück und sammelte Praxiserfahrung im Bereich der Zentralrevision und Bankensteuerung. Ende 2005 wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter zur RWTH Aachen. Hier unterrichtete er insbesondere in den Fächern Financial Services und Decision Theory. 2010 beendete er seine Promotion im Themenfeld der Wertschöpfung im Privatkundengeschäft deutscher Banken. Im Anschluss unterstütze er das Consulting Team der Aixigo AG als Teilprojektleiter bei einem Projekt zur Neustrukturierung der Beratungs- und IT-Prozesse einer Universalbank.

Derzeit ist er als akademischer Rat am Lehr- und Forschungsgebiet Betriebswirtschaftslehre, insb. Entscheidungsforschung und Finanzdienstleistungen (Univ.-Prof. Dr. R. v. Nitzsch) der RWTH Aachen tätig. Nach einer Professurvertretung im Fach Financial Services im Sommer 2010 und einem Lehrauftrag am Institut für Finanzdienstleistungen (IFZ) der Hochschule Luzern übt er aktuell Lehraufträge an der Hochschule für Oekonomie & Management (FOM), der Fraunhofer Academy und der Verwaltungs- & Wirtschaftsakademie Aachen aus. Seine Kontakte in die Finanzbranche pflegt er weiterhin durch regelmäßige Tätigkeiten als Referent und Trainer bei verschiedenen Kreditinstituten.

 
© Lernkompetenzen 2010